Fahrzeugverschiffung Hamburg - Baltimore (USA)

Roll On/Roll Off gilt als die sicherste und konstengünstigste maritime Transportart. Diese Schiffe nehmen nur rollende Ladungen auf, die über die Rampe ins Schiffsinnere hineinfahren können. Moderne Carrier können bis max. 6000 Fahrzeuge beladen.

Quelle: Seabridge Webseite
Quelle: Seabridge Webseite

Wir werden unseren Landy mit dem Roll on/Roll off Verfahren über den Atlantik schicken und planen dies mit der Firma SeaBridge aus Deutschland. Leider ist das mitreisen auf dem Frachter für Personen an die Ostküste von Nordamerika nicht möglich. Die Buchung der Ro-Ro Verschiffung kann frühstens 5 Monate vor dem Reisetermin erfolgen.

 

Verschiffungsdaten nach Baltimore

Unsere Daten der Verschiffung Hamburg-Baltimore:

Abgabe des Fahrzeugs in Hamburg: Donnerstag 7. Februar 2013 bis 9 Uhr

    ---> Tipp: Das Fahrzeug kann auch die Tage zuvor abgegeben werden

Abfahrt des Schiffes in Hamburg: Samstag 9. Februar 2013

Ankunft des Schiffes in Baltimore: Donnerstag 28. Februar 2013

Abholung des Fahrzeuges in Baltimore: Montag 4. März 2013

 

Unsere Daten der Verschiffung Baltimore-Hamburg:

Abgabe des Fahrzeugs in Baltimore: Donnerstag 21. November 2013 bis 17 Uhr

    ---> Tipp: Das Fahrzeug kann auch die Tage zuvor abgegeben werden

Abfahrt des Schiffes in Baltimore: Normalerweise Donnerstags, aber da Thanksgiving ist erst am 29. November 2013

Ankunft des Schiffes in Hamburg: Samstag 14. Dezember 2013

Abholung des Fahrzeuges in Hamburg: Dienstag 17. Dezember 2013

 

Kosten einer Fahrzeugverschiffung nach Nordamerika

Kostenermittlung der Verschiffung Hamburg - Baltimore (Stand 28.05.2012)

(Beispiel Annahmegrösse unseres Land Rover Defenders mit Dachzelt)

Länge 5 Meter X Breite 1.8 Meter X Höhe 2.6 Meter = Volumen 23.40 m3

Frachtrate 43 Euro x Volumen 23.40 m3 = Frachtkosten 1006.20 Euro

 

1060.20 Euro Frachtkosten

+452.79 Euro BAF (Treibstoffzulage)

+165 Euro Spedition-und Hafengebühr

+61 Euro Unterbodenreinigung

+55 Euro US Zollabwicklung

= 1739.99 Euro Total Frachtkosten

+220$ Spedition und Hafengebühr

+75$ Escort Service

+ Seetransportversicherung 0.9% vom Zeitwert des Fahrzeugs

 

Wir kommen rund auf ca. 2900 CHF pro Weg 

Zeitlicher Ablauf der Verschiffungsorganisation

-->> Tipp zur Vereinfachung der Abwicklung mit dem Spediteur und dem Hafen empfehlen wir den Dienst von Kurt Müller zu beanspruchen. Er geht dann alleine mit den Papieren in den Hafen rein und holt das Auto ab.

  • Buchung der Verschiffung frühestens 6 Monate vor Verschiffungstermin. folgende Dokumente sind nötig: Fahrzeugausweis, Führerausweis und Mass des Fahrzeugs
  • Nach der Buchungsbestätigung erhält man von Seabridge allgemeine Infos über die Fahrzeugablieferung per Post geschickt
  • ca. 2 Monate vor dem Verschiffungstermin bekommt man ein weiteres Infopaket per Post zugestellt: Infos zu Einreisehafen inkl. Strassenkarten, Infos zur Autoversicherung, Seetransportversicherung etc. Die Motorhaftpflichtversicherung kann erst einen Monat vor Verschiffung ausgestellt werden und wird per Kreditkarte abgerechnet
  • Wenn das Schiff den Hamburger Hafen verlässt, schickt einem Seabridge per Email und per Post die Rechnung für die Fracht und die Seetransportversicherung zu. Sobald man diese bezahlt hat, erhält man per Email die Frachtpapiere
  • In Baltimore geht man am Montag morgen zu Spediteuer Pride International (am Besten mit dem Taxi oder Rental Car oder Herr Müller holt einem direkt vom Hotel ab). Man braucht im Vorfeld kein Termin abzumachen sondern kann einfach vorbei gehen. In ca. 5 Minuten sind die Formalitäten erledigt
  • Mit dem vorgebuchten Escort Service geht man dann zum Hafen. Entweder Herr Müller organisiert den Escort und falls man die Auslösung des Fahrzeugs selbstständig erledigt, sollte man den Service im Vorfeld per Telefon buchen (ca. 3 Wochen im Vorfeld) Der Escort holt einem auf Wunsch direkt beim Spediteur Office ab
  • Fahrt zum Hafen und Auslösen des Fahrzeuges: Es werden paar Stempel benötigt und dann kann man nach eigener Kontrolle direkt aus dem Hafen fahren

Weitere hilfreiche Infos zur RoRo Verschiffung

  • Das Fahrzeug muss äusserlich sauber sein - keine Erdklumpen etc. am Unterboden
  • Das Fahrzeug muss nicht leer sein, aber es  muss augenscheinlich leer verschifft werden. dh. es muss alles in Schränken und Staukösten untergebracht sein
  • Es düren keine Lebensmittel oder Waffen (auch keinen Bärenspray) mitgeführt werden
  • Kraftstofftank darf bei Abgabge maximal zu 1/4 voll sein
  • Alle Reservekanister, Gasflaschen etc. müssen absolut leer sein
  • Fahrersitze, Schlafstelle etc. und Fussboden muss entweder mit Pappe oder Folie geschützt sein. Inhalt muss seetauglich verstaut werden
  • ACHTUNG der Fahrzeugausweis bzw. KFZ Schein darf nicht mit dem Auto verschifft werden. Das Orginal wird bei der Auslösung in Nordamerika gebraucht. Tipp: Kopie des Ausweises im Fahrzeug hinterlegen

Container-Verschiffung von Basel nach Nordamerika

Noch ein paar Worte zur Containerverschiffung: Natürlich kann man sein Fahrzeug auch mit einem Container ab Basel verschiffen. Vorteil: Das Auto ist abgeschlossen in einem Schiffscontainer und daher viel mehr geschützt. Nachteil: Klar die Kosten.

Wir haben 2 Offerten für eine Containerverschiffung von Basel nach Nordamerika eingeholt. Beide bewegten sich preislich um die 5'000 CHF für einen Weg. Tipp: falls man sich mit anderen Reisenden zusammenschliesst und gemeinsam einen Container für 2 Fahrzeuge nimmt, belaufen sich die Kosten pro Fahrzeug auf ca. 2'500 CHF. Die Fahrzeuge dürfen nicht höher als 2.29 m sein. Unser Landy ist mit 2.56 m einfach zu hoch und daher kommt eine Containerverschiffung für uns nicht in Frage.


Als Passagier mit auf dem Frachtschiff

Grundsätzlich wollten wir zusammen mit unserem Auto die Schiffreise über den Teich antreten. Leider ist dies von Europa nach Nordamerika so nicht möglich. Die meisten Frachtschiffe nach Südamerika bieten aber an, dass man als Passagier inkl. seinem Auto mitreisen kann. (Grimaldi)

Wer nur an einer Frachtschiffreise ohne Auto interessiert ist, besucht am besten diesen Link: www.hamburgsued-frachtschiffreisen.de