Jobs und Wohnung vor der Reise kündigen?

Jobs

Wir haben lange überlegt, was für uns die beste Lösung ist: Total frei zu sein und beide den Job kündigen oder doch unbezahlten Urlaub beantragen?

 

Mike hat im 2011 einen neuen Job gestartet und ist sehr glücklich mit seiner Arbeit, dem Umfeld und dem Team. Eine Kündigung wäre hier nicht wünschenswert gewesen. Daher stellte er einen Antrag auf einen 9-monatigen unbezahlten Urlaub. Dieser wurde im April 2012 genehmigt und wir sind sehr happy, dass der Betrieb ihn bzw. uns bei unserem Projekt unterstützt. 

 

Corry arbeitete schon fast 5 Jahre in der gleichen Firma und hat sich unabhängig von der Reise entschlossen, den Job zu kündigen. Das Ziel ist es, nach der Reise noch eine andere Marketing-Welt zu sehen.

 

Wohnung

Aus Spargründen sind wir im Sommer 2011 von einem 6.5-Zimmer Haus in eine 3.5 Zimmerwohnung umgezogen. Schon beim Umzug haben wir uns von etlichen materiellen Gegenständen getrennt, trotzdem haben wir immer noch sehr viel mitgenommen. Mit der geplanten Reise wollen wir von gewissen Verpflichtungen lösen und uns Schritt für Schritt dem Gefühl frei zu sein nähern. Daher haben wir uns entschieden die Wohnung zu kündigen und nach unserer Rückkehr etwas Neues zu suchen. 

 

Wenn man, wie in unserem Fall, die Wohnung aufgibt, braucht man dringend einen Abstellplatz um die persönlichen Sachen einzulagern. Das Mieten eines Bastelraums ist wahrscheinlich die kosteneffizientiste Variante.

Wir hatten Glück und konnten einen 17m2 Kellerabteil bei Corry's Eltern beziehen. Natürlich muss dann sein Hab und Gut alles in einem Raum unterkommen, das heisst man muss sich zwingend von einigen Sachen trennen. Wir empfehlen ein Ricardo Konto zu lösen. Auf Homegate kann man ein Suchabo für Kellerabteil, Estrich oder Hobbyraum aufgeben. Für unter 100 CHF monatlich sollte was gefunden werden.